Bad Zwischenahn - die Perle des Ammerlands!

Der Park der Gärten

Entstanden aus der Landesgartenschau 2002 ist der Park der Garten zunehmend ein Besuchermagnet. Auf einer Fläche von 140.000 qm bietet diese Sehenswürdigkeit im Ortsteil Rostrup neben dem Golfplatz gelegen nicht nur eine Vielzahl unter-schiedlicher und auch internationaler Gartentypen, sondern überrascht auch mit einer unglaublichen Vielfalt von jahreszeitlich unterschiedlich blühenden Pflanzen. Daneben finden häufig interessante kulturelle Veranstaltungen statt. Zwei Restaurants sorgen für das leibliche Wohl.

 

Das Zwischenahner Meer

Der drittgrößte Binnensee Niedersachsens lädt in unmittelbarer Ortsnähe zu vielen Aktivitäten ein. Verschiedene Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen oder Boot fahren wie auch Schiffsrundfahrten werden angeboten. Zudem gibt es rund um das Zwischenahner Meer ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegesystem, wie auch das weitere Ammerland sehr gut zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden kann.

 

 

Das Freilichtmuseum

Im Kurpark am Zwischenahner Meer entdeckt man schnell die vielfältigen Bausteine des Freilichtmuseums wie Spieker, Bauerhaus mit vielen Veranstaltungen, Windmühle, Scholljegerdes-Hof etc. Das Museum zeigt einen interessanten Querschnitt der Ammerländer Tradition und des Brauchtums.

Der Spieker

Als original wiederaufgebauter ehemaliger Kornspieker ist der Spieker im Herzen des Freilichtmuseums sicherlich die Hauptattraktion, zumal dort typische Ammerländer Speisen und Getränke sowohl im Spieker selbst wie auch im angrenzenden Spiekergarten angeboten werden. Das Aalessen mit dem weithin bekannten Löffeltrunk wie auch andere Spezialitäten locken das ganze Jahr über immer wieder Besucher aber auch Ammerländer an.